DI Robert Schwemmer

Ein Preisträger, der Hanf anlegt

„Hanf ist ein nachwachsendes Naturprodukt, das mehr Kohlendioxid bindet, als bei seiner Erzeugung freigesetzt wird“, sagt Schwemmer, der den Klimaschutzpreis am Montag gemeinsam mit seinen Geschäftspartnern Frank Reiche und Herbert Mükisch entgegennehmen konnte. Um den Industriehanf, den ihm zwei Hanfbauern aus Niederösterreich liefern, in die Fassade einzubringen, hat „Naporo“ einen speziellen Baustellenbohrer entwickelt.

Schwemmer hat in München Architektur studiert, sich dann intensiv mit Naturdämmstoffen beschäftigt. Er hat auch eine künstlerische Ader, fotografiert, schweißt Tierskulpturen aus rostigem Eisen. Längst fühlt er sich als Oberösterreicher: „Denn Oberösterreich ist für mich das bessere Bayern.“